Taiwans Ufo-Häuser an der Nordküste

Ufo-Haus in Taiwan (Green Bay)Sie muten an wie eine einstige Siedlungen von Außerirdischen.

An Taiwans Nordküste sind zwei verlassene Ferienanlagen mit futuristischen Bauten zur Attraktion und zum legendenträchtigen Web-Phänomen geworden.

Die Anlagen mit den Häusern in Ufo-Form existieren seit über 30 Jahren, doch wirklich genutzt wurden sie kaum.

In Sanjhih und bei Greenbay (nahe dem Jinshan Township) an der nördlichen Pazifikküste Taiwans stehen zwei Ferienanlagen, die weder den Erbauern noch den Besitzern wirklich Glück gebracht hat, und um die sich viele Mythen und Legenden rangen.

Über 60 Häuser in runder Ufo-Form und in bunten Farben wurden einst erbaut, um den Besitzern einen Rückzugsort mit teilweise direktem Blick auf das Meer zu bieten.

Die meisten der Häuser stehen leer und verrotten, nur wenige werden noch genutzt und selten ist jemand der Grund- und Hausbesitzer anzutreffen.

Verlassenes Ufo-Haus am MeerVon Gras überwucherte Terassen, von Regen und Klima verwitterte Außenwände und verrostete, halb offen stehende Eingangspforten lassen die Besucher sich in einem Science-Fiction– oder Gruselfilm fühlen.

Es liegt eine gespenstische Ruhe über der Feriensiedlung, die nur selten, meist nachts, von einheimischen Jugendlichen oder mit Foto-Apparaten bewaffneten Touristen gestört wird.

Ende der 70er Jahre, der ersten wirtschaftlichen Boom-Phase Taiwans, wurde die Feriensiedlung erdacht und erbaut, und war damals ihrer Zeit offenbar weit voraus. Wenige Jahre später, die Ufo-Siedlung war noch immer im Bau, kündigte die verantwortliche Immobilienfirma Insolvenz an, und der Zukunftstraum fand ein jähes Ende.

Warum aber wurde die Anlage nie wirklich fertig gestellt und genutzt? Die Meinungen gehen auseinander. Einheimische berichten, dass bei den Arbeiten an der Siedlung Bauarbeiter auf mysteriöse Art und Weise ums Leben kamen.

Andere berichten von Geistern, die noch heute dort ihr Unwesen treiben sollen. Auch die Meinung, die Häuser seien auf einem ehemaligen Ahnenfriedhof errichtet worden, wird vertreten. Fakt ist, dass seit über 20 Jahren kaum jemand Interesse hat, weiter in die Anlage zu investieren.

Green Bay an Taiwans NordküsteDabei wäre deren Lage zumindest im kleinen Touristenort bei Green Bay durchaus gut geeignet. Doch neue Investoren finden sich aufgrund der sagenumwobenen Geschichte der Ufo-Bauten nicht. Die Häuser abreissen? Die Ruhe der Toten zu stören, das würde sich in Taiwan niemand freiwillig wagen.

So bleiben die Häuser denn wohl vorerst bestehen. Die Ufo-Häuser sind dabei mittlerweile zu einer Attraktion geworden, die durch das Internet neuen Auftrieb gefunden hat. Blogs dokumentieren die Häuser, und auch der Spiegel hat kürzlich in seiner Chronik darüber berichtet.

Erich von Däniken wäre vermutlich begeistert. Wer als Tourist einen Ausflug an die Nordküste macht, sollte sich ein eigenes Bild von den Ufo-Siedlungen machen. Eine interessante Geschichte für die Familie daheim bringt man allemal mit nach Europa.



Ähnliche Beiträge:

Kommentare

[…] Web-Phänomen geworden. Fotos bei FLICKR: ?? Sanjhih – a set on Flickr Artikel dazu: Taiwans Ufo-Häuser an der Nordküste – Taiwan-Urlaub.de […]

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: